Knuspermarkt Neuwied

Termin 2019: Montag, 25. November, bis Montag, 23. Dezember

Die Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 10 bis 19 Uhr
Freitag und Samstag 10 bis 20 Uhr
Sonntag 11 bis 19 Uhr
und an Heiligabend ist nur die Glühweinhütte von 10 bis 15.30 Uhr geöffnet.


Treffpunkt mit Freunden

Auf dem Luisenplatz bieten zahlreiche Stände ein abwechslungsreiches Sortiment an – von interessanten Dekorationsartikeln über ausgefallenen Schmuck bis hin zu wärmenden Wollsachen. Neben professionellen Kunsthandwerkern und Händlern erhalten aber auch Vereine, Kindergärten und soziale Institutionen die Möglichkeit, sich in den hübschen Hütten zu präsentieren und Selbstgebasteltes anzubieten. Der  Vorteil für die Besucher: In einigen Hütten wird so stets Neues angeboten. 

Der Knuspermarkt ist Treffpunkt für vorweihnachtliche Stunden im Kreise von  Familie und Freunden; und dabei kann man in lustiger Runde einem der zahlreichen Weihnachtskonzerte lauschen. Dabei ist für fast jeden Musikgeschmack etwas geboten – von besinnlich bis rockig.

Das Kinder-Knusperland

Doch der Knuspermarkt bietet weitere Attraktionen – vor allem für die Kinder. Sie können sich auf einen Weihnachtsmarktbesuch in Neuwied ganz besonders freuen, denn die Veranstalter haben extra ein Kinder-Knusperland aufgebaut. In den eigens für die Kinder errichteten Hütten können die Kinder unterschiedliche Themenbereiche entdecken. Eine Erlebnistour durch verschiedene Spielwelten wie Harry Potter, Käpt`n Sharky, Kaufmannsladen, Einhörner, Enten und Pinguine, Playmobil, diverse Steiff-Tierwelten und vieles mehr bringt Spannung in die Vorweihnachtszeit. Zusätzlich lohnt der Blick in die Heinzelmännchen-Welt: Darin präsentieren die geschäftigen Gesellen  aus Köln die ganze Brandbreite ihrer handwerklichen Fähigkeiten. Zudem stehen für die Kinder Bastel- und Märchenstunden auf dem Programm, und auch im Plätzchenbacken- können sie sich beweisen. 

Der Adventskalender

(c) Simon Zimpfer
Schneekugek

Doch nicht nur die hübschen Hütten im Kinder-Knusperland sind ein Blickfang. So thronen auf dem Luisenplatz noch zwei hohe hölzerne Kirchtürme, deren Fassaden ein Adventskalender ziert. Jeden Tag öffnet sich dort ein neues Türchen – bis zum 24. Dezember. Last but noch least zieht auch wieder die Mega-Schneekugel mit ihrem adventlichen Dekor die Blicke von Jung und Alt auf sich. 

Das Programmheft:

Zum Download gibt es hier.

Impressionen vom Knuspermarkt 2016: