Neuwied setzt ein Zeichen gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit

Die gegenwärtigen Entwicklungen verdeutlichen, dass die rassistische Ablehnung und Abwertung von Geflüchteten, Migranten und Migrantinnen sowie vermeintlich „Anderen“ oder „Fremden“ tief in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen ist. Die Erstarkung rechtspopulistischer Parteien hat eine zunehmende Verfestigung von nationalistischem und fremden-feindlichem Gedankengut in allen gesellschaftlichen Milieus zu Folge. Das führt dazu, dass immer mehr Menschen aufgrund ihrer Kultur, Herkunft, Religion, Behinderung oder sexueller Orientierung Abwertung, Ungleichbehandlung, Benachteiligung bis hin zur Ausgrenzung er-fahren. Für die vom Rassismus betroffenen Menschen bedeutet dies die alltägliche Verletzung ihrer Menschenwürde oder im schlimmsten Fall ihrer körperlichen Unversehrtheit. Für die von Rassismus und menschenfeindlichen Einstellungen gekennzeichnete Gesellschaft bedeutet das eine immer tiefer werdende Spaltung, welche die Grundlagen des friedlichen Miteinanders in Vielfalt massiv bedroht und beschädigt. Daher sollen wir uns immer und über-all entschlossen gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit aussprechen und für Solidarität, Zusammenhalt und Gerechtigkeit eintreten.

Mit der Beteiligung an den Internationalen Wochen gegen Rassismus möchten Neuwieder Institutionen, Organisationen und Bürger ein solches Signal senden und sich für ein starkes Miteinander einsetzen. Die bundesweiten Internationalen Wochen gegen Rassismus finden in der Stadt Neuwied vom 07. – 25. März 2018 statt und stehen unter dem Motto: „100% Menschenwürde. Zusammen gegen Rassismus.“

 

Veranstaltungskalender Internationale Wochen gegen Rassismus

Filmvorstellung „Three Billboards outside Ebbing, Missouri“

Mittwoch, 07.03.2018, 20:00 – 22:00 Uhr
Minski in der Schauburg, Heddesdorfer Str. 84, 56564 Neuwied

Beißende Satire, explizite Brutalität und harscher Sozialrealismus verknüpft Martin McDonagh in „Three Billboards outside Ebbing, Missouri“ zu einer nicht immer geglückten Melange. Von Rassismus, Polizeigewalt und Selbstjustiz im Herzen Amerikas erzählt der britische Regisseur in seinem dritten Spielfilm, sein ambitioniertes Werk, das von der einmal mehr herausragenden Darsteller Frances McDormand zusammengehalten wird.

USA 2017, Regie & Buch: Martin McDonagh.

Veranstalter:
Minski in der Schauburg - Stadtjugendamt und VHS Neuwied in Kooperation mit den Kinobetrieben Weiler
Eintrittspreise: 6,00 € für Erwachsene und 3,00 € für Schüler mit Schülerausweis und Inhaber von JULEICA-Berechtigungskarten
Info: Michael Mertes, Tel.: 02631 – 802 366, mmertes@neuwied.de

 

Internationaler Frauentag 2018

Donnerstag, 08.03.2018, Beginn um 17:30 Uhr
Amailie-Raiffeisen-Saal der VHS Neuwied, Heddesdorfer Str. 33, 56564 Neuwied

Fachliche Einführung und Spielfilm zum Thema „1918 – 2018: 100 Jahre Frauenwahlrecht“ mit anschließender Gelegenheit zum Austausch.

Veranstalter / Anmeldung:
Der Arbeitskreis Internationaler Frauentag Neuwed unter Federführung des DGB Koblenz
Info und  Anmeldung: DGB Koblenz 0261 – 303 060 oder koblenz@dgb.de
Eintritt ist frei, Anmeldung ist erwünscht

 

Topografie der Menschlichkeit – Wanderausstellung „Jenseits von Lampedusa – Willkommen in Kalabrien“

Freitag, 09.03.2018, Beginn um 16:00 Uhr
Pfarrheim Gladbach, An der Marienkirche

Die Ausstellung des Dekanats Rhein-Wied wird im Rahmen des Projektes „Sehnsucht nach Me(h)er – Werde Botschafter für EineWelt“ gezeigt. Mit der Ausstellung soll die Darstellung und Wahrnehmen von Menschen, die sich auf die Seite der Geschwisterlichkeit aller Menschen stellen, aufgezeigt werden. Sie soll deutliche machen, dass solidarische und humane Handlungen und Haltungen unverrückbar in unserer Gesellschaft verankert sind. Sie zeigt Ort, an denen christliche Nächstenliebe überzeugend gelebt wird. Nach der Ausstellungseröffnung mit Begrüßung und Einführung von Gemeindereferentin Anne Basten geht es ins Pfarrheim. Im zweiten Teil der Ausstellung erfolgt ein Interkultureller Austausch mit musikalischer Begleitung von Haroon Anwari, der musikalische Stücke aus Afghanistan vorstellen wird. Impuls und Moderation übernimmt Herbert Welter von Kolping Gladbach. Anschließend bieten die Flüchtlinge kulinarische Einblicke in und aus ihrer Heimat.

Veranstalter:
Pfarrgemeinde Heimbach-Weis-Gladbach in Kooperation mit kfd Gladbach und Kolping Gladbach


Samstag, 10.03.2018, Beginn um 10:30 Uhr Jugendgottesdienst mit Heaven Tons
Pfarrkirche Heimbach-Weis, Burghofstr. 1, 56566 Neuwied Heimbach-Weis

Zum Thema der Ausstellung „Jenseits von Lampedusa – Willkommen in Kalabrien“. Anschließend besteht die Möglichkeit, die Ausstellung zu besichtigen.

Veranstalter: 
Pfarreiengemeinschaft Heimbach-Engers
Info: Gemeindereferentin Anne Basten, Tel.: 02622/82465


Sonntag, 11.03.2018, Beginn um 18:00 Uhr
Pfarrkirche Block, Mittelweg

Finissage zum Abschluss der Ausstellung mit Musik und spannenden Hintergrundinformationen der Herausgeberin Anna Tüne und des Dekanats Rhein-Wied

Veranstalter:
Pfarreiengemeinschaft Heimbach-Engers
Info: Gemeindereferentin Anne Basten, Tel.: 02622/82465

 

Infoabend mit Vortrag „Wer bringt den Geflüchteten bei, wie in Neuwied eigent-lich die Mülltrennung geht? - Über die Vermittlung von deutschen Alltagsregeln im interkulturellen Kontext“

Dienstag, 13.03.2018, Beginn um 19.00 Uhr
VHS Neuwied, Raum 409, Heddesdorfer Str. 33, 56564 Neuwied
Referent: Dr. Charles Boris Diyani Bingan, DaF-Dozent

Für ankommende Flüchtlinge stellen sich viele Fragen, wie das Leben in Deutschland funktioniert, ob bei nächtlichen Ruhezeiten, Heizgewohnheiten oder der Benutzung von Fahrradwegen. Wer erklärt ihnen solche Alltagsregeln, und wie werden sie ihnen vermittelt? Deutschkurse für Ausländer und Geflüchtete haben nicht nur das Lernen von Grammatik und Wortschatz zum Ziel, sondern auch die Vermittlung von Alltagsregeln des gesellschaftlichen Miteinanders.

Im Vortrag geht Dr. Diyani Bingan, Dozent für „Deutsch als Fremdsprache“, auf interkulturelle Aspekte in der Vermittlung von Alltagsregeln ein. In der anschließenden Diskussion kommen auch Geflüchtete zu Wort, wie sie gegenseitiges Verständnis in der Gesellschaft erleben. Die Veranstaltung richtet sich an Personen, die mit Flüchtlingen arbeiten, ihnen begegnen oder sie aktiv unterstützen, und an alle, denen Integration und Zusammenleben wichtig sind. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstalter:
EIRENE – Internationaler christlicher Friedensdienst e.V. in Kooperation mit der VHS Neu-wied „Die Brücke“

 

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat Frauengruppe Neuwied kocht… für Verständigung

Mittwoch, 14.03.2018, Beginn um 16:00 Uhr
Lehrküche der VHS Neuwied, Heddesdorfer Str. 33, 56564 Neuwied

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat ist eine islamische Reformbewegung mit weltweit mehr als zehn Millionen Anhänger/-innen. Auch in Neuwied gibt es ein reges Gemeindeleben. Die Frauengruppe der Bait-ur-Raheem Moschee möchte anlässlich der internationalen Wochen gegen Rassismus mit anderen Frauen, egal welcher Nationalität oder Religion, ins Gespräch kommen. So können Informationen ausgetauscht und Vorurteile abgebaut werden. Und wie könnte dies besser gelingen als beim gemeinsame Kochen, Essen und Trinken…?

Die Teilnahme am Kochtreff ist kostenlos; Ihre bevorzugten Getränke können Sie gerne mitbringen. Eine Anmeldung ist zwecks Planung und Einkauf notwendig. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Veranstalter / Anmeldung:
Ahmadiyya Muslim Jamaat Frauengruppe Neuwied in Zusammenarbeit mit der VHS Neuwied „Die Brücke“ und der Integrationsbeauftragten Dilorom Jacka
Info und Anmeldung: Dilorom Jacka, Tel.: 02631 – 802 284, djacka@neuwied.de

 

Vortrag: "Populismus als Herausforderung für die Demokratie - auch in Neuwied!" 

Donnerstag, 15.03.2018, 19:00-21:30 Uhr
VHS Neuwied, Raum 409, Heddesdorfer Str. 33, 56564 Neuwied

Prof. Dr. Josef Freise, Professor im Fachbereich Sozialwesen der KatHO NRW, hält einen Vortrag zum Thema „Populismus als Herausforderung für die Demokratie – auch in Neuwied!“. Die Veranstaltung wird von Wolfgang Rahn, Sprecher der Lokalen Agenda 21 Neuwied moderiert. Der Eintritt ist kostenfrei und eine Anmeldung nicht erforderlich.

Veranstalter:
Lokale Agenda 21 Neuwied in Kooperation mit VHS Neuwied „Die Brücke“
Infos: Wolfgang Rahn, Tel.: 02631 – 58 242, wolfgang.rahn@t-online.de

 

Interkultureller Kunsttreff „Die Brücke“

Montag, 19.03.2018, 16:00 – 17:30 Uhr
Werksraum der VHS Neuwied, Heddesdorfer Str. 33, 56564 Neuwied

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus öffnet der „Bunte Kunstreff ‚Die Brücke‘“ am 19.03. von 16:00 – 17:30 Uhr seine Ateliertür im Untergeschoss der VHS Neuwied. Alle, die sich für die Ergebnisse dieses Kreativkurses, der für alle alteingesessen wie auch neuen Neuwiederinnen und Neuwieder offen ist, interessieren, sind herzlich eingeladen!

Veranstalter:
VHS Neuwied „Die Brücke“ in Kooperation mit der Integrationsbeauftragten Dilorom Jacka
Infos: Caroline Albert-Woll, pädagogische Leiterin der VHS Neuwied, Tel.: 02631 - 398924

 

„Nouruz“ – Internationaler Frühlingsfest im Café Asyl

Mittwoch, 21.03.2018, 16:00 – 18:30 Uhr
Café Asyl, Heilig Kreuz Gemeinde, Reckstr. 43, 56564 Neuwied

Am 21. März wird in Iran, Syrien, Afghanistan, Kasachstan, Kirgistan, Usbekistan und anderen Ländern „Nouruz“ – orientalisches Neujahr - gefeiert. Das Café Asyl lädt ehrenamtliche Flüchtlingshelfer und alle Interessierten zum gemeinsamen Frühlingsfest ein, bei dem internationale, von Geflüchteten zubereitete süße Speisen serviert werden. Beim gemeinsamen Kaffee- und Teetrinken mit orientalischen Köstlichkeiten in einer gemütlichen Atmosphäre wird erzählt, gelacht und gefeiert.

Veranstalter / Anmeldung:
Café Asyl bei der Heilig Kreuzgemeinde, Reckstr. 43, 56564 Neuwied
Infos: Dorothee Bruchof, Tel.: 02631 / 26 938, familie-bruchof@web.de
Willi Luttenberger, Tel.: 02631 / 944 99 72, wlutti@t-online.de

 

Aktionstag „Gemeinsam für eine bunte Stadt Neuwied – gegen Rassismus und Hass!“

Donnerstag, 22.03.2018, 10:00 – 15:00 Uhr
Luisenplatz, Kreuzung Mittelstraße und Langendorferstraße, Innenstadt

In einer gemeinsamen Aktion wollen die Initiatoren Neuwieder Bürgerinnen und Bürger über Rassismus und seine Folgen für das friedliche Miteinander aufklären und für die Vielfalt sowie respektvolles Zusammenleben in Neuwied werben. Neben Information und Beratung sind weitere Aktionen für Jugendliche und Erwachsene vorgesehen. Unter dem Motto „Trommeln gegen Rassismus“ bietet das Willkommen des Kinderschutzbundes Neuwied neben einem Informationsstand eine Trommelbastelaktion für Kinder mit anschließender Musikaktion.

Veranstalter:
Amnesty International Gruppe Neuwied, AWO Bezirksverband Rheinland e.V., Beiräte für Migration und Integration in Stadt und Kreis Neuwied mit Koordinierungsstelle für Integration der Stadt Neuwied, Caritasverband Neuwied und Caritas Koblenz, Diakonisches Werk Neuwied, Willkommen Flüchtlingshilfe DKSB Neuwied und VHS Neuwied „Die Brücke“
Info: Dilorom Jacka, Tel.: 02631 – 802 284, djacka@neuwied.de

 

Ausstellungseröffnung der Jugendaktion im Bistum Trier mit dem Titel „Wir gegen Rassismus“

Donnerstag, 22.03.2018, Beginn um 18:30 Uhr
Jugendzentrum Big House, Museumsstraße 4a, 56564 Neuwied

In der Ausstellung "Wir gegen Rassismus" werden junge Menschen gezeigt, die sich mit einem Statement und Foto gegen Fremdenfeindlichkeit positionieren. Das Herzstück ist eine Fotocollage mit über 2.000 Personen, die sich gegen Rassismus haben ablichten lassen. Auch Prominente haben sich beteiligt und sind zu sehen. Die Ausstellung wird eröffnet und kann anschließend kostenfrei bei der Fachstelle plus für Kinder und Jugendpastoral in Koblenz ausgeliehen werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstalter: 
Katholische Dekanate Rhein-Wied, Koblenz und Maifeld-Untermosel, BDKJ Trier und Fachstelle plus für Kinder- und Jugendpastoral Koblenz in Kooperation mit dem Jugendzentrum Big House Neuwied

 

Der Beirat kocht…

Freitag, 23.03.2018, Beginn um 17:00 Uhr
Lehrküche der VHS Neuwied, Heddesdorfer Str. 33, 56564 Neuwied

Die Mitglieder des Beirates für Migration und Integration der Stadt Neuwied laden Sie zu einer gemeinsamen internationalen kulinarischen Reise herzlich ein. Unter Anleitung von Cataldo Spitale geht es auf die italienische Insel Sizilien. Wenn Sie neugierig auf internationale Rezepte, neue Zubereitungsarten und interessante Gespräche mit Neuwiedern unterschiedlicher Herkunft sind, dann machen Sie mit! Die Teilnahme am Kochtreff mit Beiratsmitgliedern ist kostenlos; Ihre bevorzugten Getränke können Sie gerne mitbringen. Eine Anmeldung ist zwecks Planung und Einkauf notwendig. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Veranstalter / Anmeldung:
Beirat für Migration und Integration mit der Integrationsbeauftragten Dilorom Jacka in Kooperation mit der VHS Neuwied „Die Brücke“
Info und Anmeldung: Dilorom Jacka, Tel.: 02631 – 802 284, djacka@neuwied.de

 

Bolivianischer Tag des Meeres: für Kinder

Samstag, 24.03.2018, 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Pfarrheim Heimbach-Weis, Burghofstr. 1, 56566 Neuwied Heimbach-Weis

Gemeinsam wollen wir erkunden, wie Bolivianer feiern, warum das Meer so wichtig für sie ist und was es heißt, wenn Wasser knapp ist. 

Veranstalter / Anmeldung:
Pfarrgemeinde Heimbach-Weis-Gladbach in Kooperation mit kaju Heimbach-Weis
Info und Anmeldung: Pfarrgemeinderatsvorsitzende Beate Zwick, Tel.: 02622/82465. Kosten entstehen keine.

 

Bolivianischer Tag des Meeres: „Und dann der Regen“

Filmabend für Jugendliche und Erwachsene
Samstag, 24.03.2018, Beginn um 19:30 Uhr
Pfarrheim Heimbach-Weis, Burghofstr. 1, 56566 Neuwied Heimbach-Weis

Der Film erzählt die Geschichte des Regisseurs Sebastián der während der Dreharbeiten für einen anderen Film in die lokalen Konflikte um die Trinkwasserversorgung der Bevölkerung hineingezogen wird.

Veranstalter:
Pfarrgemeinde Heimbach-Weis-Gladbach
Info und Anmeldung Pfarrgemeinderatsvorsitzende Beate Zwick, Tel.: 02622/82465. Kosten entstehen keine